[Home] [Feuerlauf] [NLP] [Seminare] [sonstiges] [Kontakt]

NLP

Der Begriff “NLP”  * Was ist NLP ?   *   Die Entstehung von NLP   *   Ziele des NLP   *   Die NLP - Anwendungsbereiche   *  Die NLP - Philosophie   *   Die Grenzen von NLP   *   NLP - Literatur   *   NLP - Seminare

 

Was ist NLP ?

"NLP ist der erste systematische Ansatz zu lernen, wie man lernt". (Gregory Bateson).

"NLP ist die nächste Generation der Psychologie" (Joseph O'Connor und John Seymour).

Das NLP ist die Wissenschaft von den Strukturen subjektiver Erfahrungen

Das NLP ist aus dem Studium menschlicher Höchstleistungen entwickelt worden. Mit Hilfe von NLP kann jeder Mensch lernen, seine  Lebensqualität schnell und dauerhaft zu verbessern.

Das NLP ist das Wissen, wie wir durch unsere Vorstellungen und Gedanken unser Leben “programmieren”.

Das NLP ist eine wirksame Methode für die persönliche Weiterentwicklung und für die Verbesserung der Kommunikation mit sich selbst und anderen.

Das NLP ist eine Methode für schnelle und tiefgreifende Veränderungen und zur Erweiterung und konstruktiven Veränderung menschlichen Erlebens und Verhaltens.

 

Der Begriff NLP

Der Begriff “ NLP” steht für Neuro-Linguistisches Programmieren.

Im NLP wurde ein Zugang zur Sprache unseres Gehirns (den neurolinguistischen Programmen) gefunden.

NLP untersucht die den Zusammenhang zwischen unseren (Denk- und Verhaltens-) Mustern, dem Gehirn, der Sprache und dem Körper.

"Neuro" bezieht sich auf das Wissen, daß alle sinnlichen Wahrnehmungen (sehen, hören, fühlen, riechen, schmecke)n und inneren Zustände, von Ekstase bis zur Depression, auf Nervenreizen und -reaktionen beruhen.

"Linguistisch" bezieht sich auf unsere Sprache, mit der wir unsere Erfahrungen codieren, bewerten und zu geistigen Landkarten verknüpfen. Durch eine Veränderung in unserer Sprache können auch innere Denk- und Erlebensmuster verändert werden.

"Programmieren" bezieht sich auf die Möglichkeit, eingeschliffene Denk- und Verhaltensmuster ("Ich kann nicht...", "Ich bin zu dumm, zu häßlich, zu....", “Um ... zu bekommen, muß ich immer ...) verändern zu können - und zwar schnell und dauerhaft. Unsere automatischen, inneren Programmierungen sind durch Erziehung und Umfeld geprägt. Sie können aber durch unser Denken und Handeln laufend neu gestaltet oder durch erfüllendere ersetzt werden.

 

Die Entstehung von NLP

Das NLP wurde in den 70er Jahren vor allem von den amerikanischen Wissenschaftlern Richard Bandler (Mathematiker) und John Grinder (Linguist) entwickelt. Sie interessierten die Antworten auf die Fragen: Was ist das Geheimnis hervorragender Kommunikatoren? Was macht einen erfolgreichen Therapeuten aus? Und warum sind einige viel erfolgreicher als ihre Kollegen auf dem jeweiligen Gebiet? Ihr Ziel war es, die grundlegenden Wirkungsfaktoren darzulegen und anderen Personen in einem sogenannten Modellierprozeß weiterzuvermitteln.

Sie untersuchten die Arbeit von Milton Erickson, dem legendären Hypnotherapeuten, Fritz Perls, dem Begründer der Gestalttherapie, Virginia Satir, der Mutter der systemischen Familientherapie und Gregory Bateson, dem Erforscher des menschlichen Geistes.

Es gelang ihnen auf diese Weise, die Erfolgsstrukturen dieser Persönlichkeiten zu entdecken, und sie veröffentlichten ihre Erkenntnisse 1975 unter dem Namen NLP - Neuro-Linguistisches Programmieren.

Im Laufe der Jahre wurde NLP ständig weiterentwickelt und mit Ergebnissen aus Gehirnforschung, Psychologie und Neurologie kombiniert. Robert Dilts fügte auch noch den systematischen und spirituellen Aspekt hinzu.

Seit Anfang der achtziger Jahre findet NLP auch im deutschsprachigen Raum und im Managementtraining seine Anwendung.

 

[Home] [Feuerlauf] [NLP] [Seminare] [sonstiges] [Kontakt]